OX Fanzine – Ausgabe 6.06

Review: OPEN BOOKS UNWRITTEN

“Unglaublich! Das erste Lebenszeichen der jungen Duisburger Band ist eine kleine Hitansammlung. Getreu dem Motto “Jeder Schuss ein Treffer” frickelt sich die Band durch ihre erste EP “Open Books Unwritten”. Nicht umsonst haben die sechs Jungs auch schon den einen oder anderen Newcomer-Wettbewerb gewonnen. Trotz der nicht ganz so druckvollen Aufnahme klingt die Band, wie jede verdammte junge Band klingen muss: abwechslungsreich, frisch und vor allem spannend. Technisch wird hier auf sehr hohem Niveau Musik gemacht. Es wäre ungerecht, die Gruppe auf die Stimmen von Sänger Sascha und Schreier Björn zu beschränken, denn schließlich passt hier alles perfekt: Schlagzeuger Daniel schafft es im Zusammenspiel mit Bassist Stephan, die vertrackten Takte und Mosher super druckvoll und tight rüberzubringen, die beiden Gitarristen Widura und Axel wechseln gekonnt zwischen Verspielten Passagen à la NUMBER 12 LOOKS LIKE YOU und fetten Breakdowns. Diese Band ist heiß! Alle Tracks der EP kann man sich übrigens auch im Internet runterladen, auswendig lernen und bei einem der nächsten Konzerte der Band mitsingen. Ich will, dass die einen Plattenvertrag kriegen. Aber so was von schnell! (10)” (Sebastian Wahle)